AUSSTELLUNGEN UND PROJEKTE

IN vitro


Galerie

Im Mai 2015 entstand die Idee einer Kooperation der HBK Essen mit dem Regionalen Rechenzentrum der Universität zu Köln. Ziel war es, eine Ausstellung mit Studierenden des Fachgebietes Fotografie/Medien unter der Leitung von Prof. Carsten Gliese in den Räumen des Rechenzentrums auszurichten.

Bei einer ersten Ortsbegehung fiel die Entscheidung, sich bei der Ausstellung der Werke auf die sieben geräumigen Wandvitrinen in den langgestreckten Fluren des Institutes zu beschränken.
Als Orte der Präsentation separieren sie sich räumlich und gewähren den Künstlern einen „Schutzraum“ für ihre Werke. Bei der Konzeption der Ausstellung sollte die Auseinandersetzung mit den Besonderheiten und Eigenschaften des Ausstellungsortes verbindende Klammer der unterschiedlichen künstlerischen Positionen sein. Den sieben Teilnehmern stand jeweils eine eigene Vitrine zur Verfügung.

Daraus ergab sich die Möglichkeit diese individuell „in Besitz“ zu nehmen. Neben der Planung und Realisierung der eigenen Werke verantworteten die Studierenden auch die ausstellungsbegleitenden organisatorischen Tätigkeiten wie Pressearbeit, Gestaltung der Eröffnung und Dokumentation der Ausstellung.

Studierende: Roman Bracht, Angela Brandt, Elke Boll, Ruben S. Bürgam, Gabi Rottes, René Sikkes, Matthias Weber

Ausstellungsdauer: 28.06. - 25.11.2016

Ort: Rechenzentrum, Universität zu Köln