Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Verstanden Weitere Informationen

INTERNATIONALE BEWERBER

BEWERBUNGSTERMINE

Der Studienbeginn erfolgt jeweils zum Sommersemester (am 1. April) und zum Wintersemester (am 1. Oktober).

Die Bewerbungsfrist für das Sommersemester ist der 15. Februar und für das Wintersemester der 15. August eines jeden Jahres. Die Bewerbungsmappen können jederzeit eingereicht werden.

Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zu den angegebenen Terminen per Post bzw. durch einen Zustellservice an der Hochschule eingegangen oder während der Öffnungszeiten des Sekretariats persönlich eingereicht sein. Die HBK Essen übernimmt keinerlei Transport- und Versandkosten oder Einfuhrabgaben für die Mappe.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

Hochschulzugangsberechtigung

Die Qualifikation für das Studium wird durch eine amtlich beglaubigte deutschsprachige Übersetzung des im Heimatland erworbenen Schulabschlusszeugnisses, welches zu einem Hochschulstudium in Deutschland berechtigt, nachgewiesen. Auch das Zeugnis eines anderen bereits abgeschlossenen Studiums qualifiziert für ein Studium an der HBK Essen.

Künstlerische Eignung

Darüber hinaus ist die Zulassung zum Studium abhängig vom Nachweis der künstlerischen Eignung. Diese künstlerische Eignung wird in einem eigenen Feststellungsverfahren geprüft.

Sprachnachweise

Die Unterrichtssprache an der HBK Essen ist Deutsch. Internationale Studieninteressierte müssen daher ihre Sprachkompetenz nachweisen.

Eine Bewerbung kann auch ohne Sprachzeugnis erfolgen. Zur Immatrikulation muss jedoch eines der folgenden Sprachzeugnisse vorliegen: B2 nach dem europäischen Referenzrahmen, TestDaF 3, DSH-2, oder ein anderes äquivalentes Sprachzeugnis.

Vor der Immatrikulation muss zusätzlich ein Sprachtest zur Feststellung des Sprachniveaus an der HBK Essen

abgelegt werden. Wenn das festgestellte Sprachniveau im Sprachtest dem geforderten Sprachniveau (B2 nach europäischem Referenzrahmen) entspricht, erfolgt die Zulassung.

Liegt das im Sprachtest festgestellte Sprachniveau eine Stufe unter dem geforderten Sprachniveau (B2 nach europäischem Referenzrahmen), erfolgt eine bedingte Zulassung. Die Bewerberin/der Bewerber sind in diesem Fall verpflichtet, während des ersten Semesters an einem studienbegleitenden Sprachkurs an der HBK Essen teilzunehmen, um das geforderte Sprachniveau zu erreichen, und mit einer Prüfung abzuschließen. Gilt die Prüfung als nicht bestanden, wird die Zulassung entzogen.

Es besteht die Möglichkeit sich zur Studienvorbereitung anzumelden.

Studium ohne Hochschulzugangsberechtigung

Soweit eine Bewerberin/ein Bewerber über keine Hochschulzugangsberechtigung verfügt, ist die Aufnahme als ordentliche Studentin/ordentlicher Student möglich, wenn eine hervorragende künstlerische Begabung nachgewiesen wird. Hierzu werden im Feststellungsverfahren die eingereichten künstlerischen Arbeiten auf die hervorragende künstlerische Begabung geprüft.

FESTSTELLUNGSVERFAHREN
Im Feststellungsverfahren soll die Bewerberin/der Bewerber der Aufnahmekommission nachweisen, dass sie/er eine studienrichtungsbezogene, künstlerische Eignung oder eine hervorragende künstlerische Begabung besitzt, die das Erreichen des Studienzieles erwarten lässt. Die Bewerberinnen/Bewerber benötigen eine Mappe, mit der sie, im Hinblick auf die Kriterien

- Beobachtungsgabe und Vorstellungskraft,

- künstlerische Gestaltungs- und Realisierungsfähigkeit in den gewählten Medien,

- Eigenart und Intensität der künstlerischen Konzeption,

ihre Eignung zum Kunststudium nachweisen.

Die Bewertung der künstlerischen Eignung wird in einem dreistufigen Bewertungssystem zusammengefasst:

Stufe 1: hervorragende künstlerische Begabung Stufe 2: künstlerische Eignung
Stufe 3: nicht ausreichende künstlerische Eignung; es erfolgt keine Zulassung zum Studium.

Die Entscheidung über die Zulassung zum Studium erfolgt in der Regel anhand der künstlerischen Bewerbungsmappe.

Soll aufgrund einer Bewerbung ohne allgemeine Hochschulzugangsberechtigung die Mappe auf eine hervorragende künstlerische Begabung geprüft werden, muss dies auf dem Zulassungsantrag entsprechend ausgewählt werden.

Bei unklarer Bewerbungslage kann die Bewerberin/der Bewerber zu einem persönlichen Aufnahmegespräch eingeladen werden. In diesem Aufnah­megespräch, in dem die Arbeitsproben und die Motivation für das Studium gemeinsam besprochen werden, soll überprüft werden, ob die Bewerberin/der Bewerber über die notwendige Allgemeinbildung und künstlerische Eignung für das Studium verfügt.

Die Bescheide über das Ergebnis der Feststellungsprü­fung werden jeder Bewerberin/jedem Bewerber umgehend nach Abschluss des Verfahrens per Post zugesandt. Telefoni­sche Nachfragen zum Ergebnis können nicht beantwor­tet werden.

BEWERBUNGSUNTERLAGEN
Die Zulassung zum Verfahren setzt eine schriftliche Bewerbung voraus, die an die Hochschule der bildenden Künste Essen zu richten ist. Eine Online-Bewerbung ist nicht möglich.

Adresse

Hochschule der bildenden Künste Essen
Stichwort: Bewerbung
Prinz-Friedrich-Str. 28 A
45257 Essen

Persönliche Bewerbungsunterlagen

- Zulassungsantrag mit Angabe des gewünschten Studienganges und einer Erklärung, ob die Bewerberin/der Bewerber bereits an einem entsprechenden Feststellungsverfahren an der HBK Essen oder einer anderen Hochschule teilgenommen hat oder nicht.

- Tabellarischer Lebenslauf (inkl. Schul- und/oder Hochschul- bzw. Berufsausbildung) mit Unterschrift

- drei aktuelle Passbilder

- Krankenversicherungsnachweis

- folgende Dokumente bei Bewerbung mit Hochschulzugangsberechtigung:

  • Zeugnis der Hochschulzugangsprüfung
  • Zeugnis über abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Bescheinigung der Hochschule über die absolvierten Semester (wenn kein Abschluss vorliegt)

- folgende Dokumente bei Bewerbung ohne Hochschulzugangsberechtigung:

  • Letztes Schulzeugnis
  • Nachweis einer Berufsausbildung und dreijähriger Berufspraxis
  • Alle fremdsprachigen Zeugnisse und Bescheinigungen sind 1. als Fotokopie des Originals und 2. als amtlich beglaubigte deutsche oder englische Übersetzung einzureichen. Bewerberinnen/Bewerber aus der VR China, der Mongolei und Vietnam reichen bitte zusätzlich eine Bescheinigung der Akademischen Prüfstelle (APS) ein.

- eine kurze handschriftliche Begründung zur Wahl eines künstlerischen Studienganges

- Künstlerische Bewerbungsmappe mit eigenen Arbeitsproben (siehe unten)

- Auflistung der eingereichten Arbeitsproben mit einer schriftlichen Erklärung der Bewerberin/des Bewerbers über die eigene künstlerische Urheberschaft der Arbeitsproben.

Künstlerische Bewerbungsmappe

Die Bewerberinnen/Bewerber benötigen eine Mappe, mit der sie, im Hinblick auf die Kriterien

- Beobachtungsgabe und Vorstellungskraft,

- künstlerische Gestaltungs- und Realisierungsfähigkeit in den gewählten Medien,

- Eigenart und Intensität der künstlerischen Konzeption,

ihre Eignung zum Kunststudium nachweisen.

Form der Bewerbungsmappe:

- Handelsübliche Mappe: Mindestgröße DIN A3, Maximalgröße DIN A0.

- Außenbeschriftung: Name, Vorname, gewünschter Studiengang.

- Mappen, die Videos/Filme enthalten, bitte mit einem deutlichen ‚V/F’ kennzeichnen.

- Selbstgebaute Kisten, Koffer, Rollen o. ä. werden nicht angenommen.

Inhalt der Mappe:

- Mindestens 25 bis maximal 40 originale künstlerische Arbeitsproben in Medien eigener Wahl. Eine bestimmte Technik oder Thematik ist nicht vorgegeben.

- Gerahmte Arbeiten sowie auf Keilrahmen gespannte Leinwände oder lose Arbeiten, die sich nicht in einer Mappe befinden, dürfen nicht eingereicht werden.

- Über das Format DIN A0 hinausgehende Arbeitsproben sowie plastische Objekte dürfen nicht im Original eingereicht werden. Diese können, ebenso wie Dokumentationen von Performances oder Aktionen, durch zusätzliche Fotoabzüge oder Videos dokumentiert werden. Es muss gekennzeichnet werden, ob es sich bei einem Foto/Video um eine originale Arbeitsprobe oder die Dokumentation einer Arbeitsprobe handelt.

- Fotos dürfen ausschließlich als Fotoabzüge, nicht in digitaler Form, eingereicht werden!

- Videoarbeiten: Eine Spieldauer von 15 Minuten pro Video sollte nicht überschritten werden. Format: DVD, abspielbar auf jedem handelsüblichen DVD-Player (bitte unbedingt vor Bewerbungsabgabe testen!). Beschriftung: bitte jede DVD mit Namen, Titel und Videolänge beschriften.

Empfehlungen/Hinweise zu den jeweiligen Studiengängen:

Bildhauerei/Plastik:

Plastische Arbeiten (Skulpturen, Objekte, Materialcollagen, Installationen) können wir leider als Original nicht annehmen. Hierfür ist eine aussagekräftige Fotodokumentation in der Mappe vorgesehen. Die Fotos sollten das dreidimensionale Objekt aus mindestens zwei Perspektiven zeigen und auf ein weißes Papier montiert sein. Bitte geben Sie Titel, Material und Maße (Höhe, Breite, Tiefe) an. Entwurfsskizzen zu den Objekten wie auch Phantasieentwürfe oder Arbeitskonzeptionen, die das künstlerische Interesse an der dreidimensionalen Gestaltung zeigen, können der Mappe beigefügt werden. Für die weitere Abgabe von Arbeitsproben gelten die Empfehlungen, wie allgemein und im Bereich Malerei/Grafik beschrieben.

Fotografie/Medien:

Empfohlen wird das Einreichen von fotografischen Bildserien/Bildgruppen, da hiermit übergreifende Bildkonzeptionen und Gestaltungsvorstellungen nachvollziehbar dokumentiert werden können. Bildserien/-gruppen können dabei auch spezifische Präsentationsformen nutzen (Fotobuch, Leporello etc.). Motive aus dem angewandten Bereich der Fotografie (Sport, Mode, Werbung etc.) sind nur mit besonderer Begründung beizufügen – beispielsweise als Nachweis fundierter handwerklich/technischer Fähigkeiten. Die weitere Abgabe von Arbeitsproben aus dem Bereich Malerei/Zeichnung wird bei entsprechender Qualität empfohlen.

Malerei/Grafik:

Wir legen großen Wert darauf, dass die Mappe nicht nur „fertige“ Bilder beinhaltet, sondern durch Entwürfe und gesteuerte Experimente auch Entwicklungsmöglichkeiten und -linien aufzeigt. Thematisches Arbeiten anhand kleiner Serien und ähnlichem ist gern gesehen! Es ist wichtig zu zeigen, dass die Auseinandersetzung mit Ihren Themen in mehreren Studien und Variationen intensiv stattgefunden hat. Zeichnungen sollten unbedingt Bestandteil der Bewerbungsmappe sein. In diesem Medium können im besonderen Maße die handwerklichen Fähigkeiten, die Beobachtungsgabe und Vorstellungskraft dokumentiert werden. Ausgangspunkt für zeichnerische/malerische Arbeiten sollten alltägliche Beobachtungen, beispielsweise von Gegenständen, Landschaften oder Menschen, sein. Welche zeichnerischen/malerischen Möglichkeiten stehen zur Verfügung? Ist das Format bewältigt?

Ein Skizzenbuch als Nachweis einer kontinuierlichen künstlerischen Betätigung zu führen, ist empfehlenswert.

Das Zeichnen und Malen nach Fotos ist legitim, sollte jedoch in der Mappe möglichst wenig Raum einnehmen. Das alleinige Kopieren eines Fotos zeigt keine künstlerische Auseinandersetzung, ebenso sollten keine abgezeichneten oder kopierten Mangas, Comics, Fantasy-Figuren, Tags und dergleichen eingereicht werden.

Zusendung aus Nicht-EU-Ländern

Mappen, die beim deutschen Zoll eingehen, werden – aus rechtlichen und Kostengründen – nicht abgeholt. Die HBK Essen übernimmt keinerlei Transport- und Versandkosten oder Einfuhrabgaben für die Mappe. Bitte achten Sie bei der Versendung über Zustellfirmen darauf, Ihre Mappe als Bewerbungssendung (ohne Wertangabe) zu deklarieren.

Mappenabholung

Unter Vorlage des Bescheides können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen persönlich oder durch einen Bevollmächtigten abholen. Eine Vollmacht muss in schriftlicher Form vorgelegt werden. Die Mappe kann im Abholungszeitraum abgeholt werden, der Ihnen im Bescheid mitgeteilt wird. Bei Abholung innerhalb der Widerspruchsfrist (zwei Wochen nach Eingang des Bescheides) benötigen wir von abgelehnten Bewerberinnen/Bewerbern einen schriftlichen Verzicht auf Widerspruch. Eine Rücksendung per Post ist nur innerhalb Deutschlands möglich.

Vernichtung der eingereichten Mappen

Die HBK Essen hat über den Zeitraum des Bewerbungsverfahrens hinaus keine Lagermöglichkeit für Bewerbungsmappen.

Bitte beachten Sie unbedingt den im Bescheid angegebenen Abholungszeitraum! Nicht fristgerecht abgeholte Mappen werden vernichtet.

ZULASSUNG
Die Zulassung gilt für die nächsten drei Semester. Die Zulassung bedeutet keine Studienplatz­garantie, diese wird erst nach erfolgter Immatrikulation gewährleistet.
Bei einer Zulassung zum Studium haben Sie die Mög­lichkeit, einen Studien­vertrag abzuschließen und sich damit für das folgende Semester zu imma­trikulieren.

HABEN SIE NOCH FRAGEN?

DAS STUDIENBÜRO DER HBK ESSEN INFORMIERT UND BERÄT SCHÜLER­INNEN UND SCHÜLER, ABITU­RIENTINNEN UND ABITU­RIENTEN, STU­DIERENDE UND ALLE, DIE SICH FÜR EIN STUDIUM AN DER HBK ESSEN INTERES­SIEREN.

Für Fragen zur Gestaltung Ihrer Mappe, zum Aufbau des Studiums, zu Studien­inhalten, etc. haben wir wöchent­liche Beratungs­termine mit Lehrenden einge­richtet. Individuelle Beratungs­termine können ebenfalls vereinbart werden.

Kontakt Studienberatung

Anna Rohrbach
Fon: 0201 / 54 56 109
Mo - Fr 10 - 17 Uhr
anna.rohrbach@hbk-essen.de