HOCHSCHULE DER
BILDENDEN KÜNSTE
ESSEN
BACHELOR OF
FINE ARTS
IN 7 SEMESTERN
BERUFSBEGLEITEND
BIS ZUM BACHELOR
OF FINE ARTS
BILDHAUEREI / PLASTIK

PLASTISCHES GESTALTEN

FOTOGRAFIE / MEDIEN

MATTHIAS WEBER, LEITZ 5044

MALEREI / GRAFIK

FIGÜRLICHES ZEICHNEN, AKT, PORTRAIT

NACH ELA. EINE AUSSTELLUNG
VON STUDIERENDEN DER HBK ESSEN

"BRIEF AN ELA", SUNGHEE KIM

Bürgerverein Moltkeviertel

NACH ELA.
EINE AUSSTELLUNG

KOOPERATIONSPROJEKT
MIT ECHTPOST

ANGELA BRANDT, ECHTER APFELBAUM

EchtPost

KUNST-
POSTKARTEN

KUNST
STUDIEREN IN
DER METROPOLE
RUHR

KUNST
STUDIEREN
AN DER HBK
ESSEN

DIE STAATLICH ANERKANNTE, PRIVATE
KUNSTHOCHSCHULE BIETET IHNEN EINE PRAXISORIENTIERTE AUSBILDUNG MIT WISSENSCHAFTLICHEM BACKGROUND.
LEHRE UND FORSCHUNG FINDEN IN
DER AUSEINANDERSETZUNG MIT AK-
TUELLEN KUNSTDISKURSEN STATT. DIE VIELFÄLTIGE MUSEUMSLANDSCHAFT DER
METROPOLE RUHR ERMÖGLICHT DAZU
EINEN UNMITTELBAREN DIALOG VOR ORIGINALEN. ZUR WAHL STEHEN 3 STUDIENGÄNGE.

Bildhauerei / Plastik

Die ästhetische Arbeit im Raum und mit dem Raum
spielt in der Kunst seit jeher eine bedeutende Rolle. Die
HBK Essen vertritt ein erweitertes Verständnis von Bild-
hauerei: Neben den klassischen Verfahren, Modellieren
und Skulptieren, erlernen Sie den künstlerisch-
bildhauerischen Umgang mit unterschiedlichen Medien
und Materialien, mit Installation und Objektkunst.

Fotografie / Medien

Fotografie, Film und neue Medien haben ihren festen
Platz in der aktuellen Kunst. Sie stehen in enger Verbin-
dung zu anderen Kunstdisziplinen – bei wechselseitigem
Einfluss. Der Studiengang vermittelt Ihnen die klassi-
sche Fotografie wie auch raum- und zeitbezogene
künstlerische Ausdrucksweisen und Techniken.

Malerei / Grafik

Malerei und Zeichnung haben eine lange Geschichte
und erfinden sich im Dialog mit anderen Medien immer wieder neu. Im Studiengang lernen Sie grundlegende Techniken und unterschiedliche Auffassungen von Malerei und Grafik kennen: von der mimetischen Darstellung bis
zur radikalen Malerei, von klassischen Strategien bis zu interdisziplinären Projekten.

.

PRAXISNAH
UND
INDIVIDUELL

OB DIREKT NACH DER SCHULE ODER IN
EINER SPÄTEREN LEBENSPHASE, DIE HBK
ESSEN ERMÖGLICHT BEGABTEN MEN-
SCHEN UNTERSCHIEDLICHEN ALTERS DAS KUNSTSTUDIUM. SIE STUDIEREN IN 3 AKKREDITIERTEN STUDIENGÄNGEN, IN ÜBERSICHTLICHER MODULSTRUKTUR, IN OFFENEM AUSTAUSCH. PROFITIEREN SIE
VON DER FACHÜBERGREIFENDEN KUNSTWISSENSCHAFTLICHEN BILDUNG.
IM VOLLZEIT- ODER TEILZEITSTUDIUM

Bachelor of Fine Arts
in 7 Semestern

In 3,5 Jahren Regelstudienzeit zum international anerkannten akademischen Grad. Der B.F.A.-
Abschluss öffnet Ihnen Türen: zur freien Künstler-
existenz, zu einem Kreativberuf oder zu weiteren
Studien an einer Hochschule Ihrer Wahl.

Berufsbegleitendes
Teilzeitstudium

Bachelor nach 11 Semestern: Auch neben Job und
Familie steht Ihnen an der HBK Essen ein Kunststudium
offen. Inhalte und Anforderungen sind identisch mit dem
Vollzeitstudium.

Praxisorientierte Ausbildung
& exzellente Betreuung

Nah dran am Kunstbetrieb: Im Studium werden Sie mit
dem Kunstmarkt und den Regeln des Kunstbetriebs
vertraut gemacht. Nah dran an den Studierenden: Bei der Entwicklung Ihres künstlerischen Profils werden Sie individuell betreut und unterstützt.

 

News & Aktuelles

17. - 23. Oktober 2016

ART & CARS - PRÄSENTATION "ART OF NEDSCHROEF"

HBK Plakat Nedschroef

Zur Präsentation von „ART OF NEDSCHROEF“ laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

15 Studierende der HBK Essen haben 50 Modellautos des BMW i8 unter dem Motto „No. 1 in Europe“ künstlerisch gestaltet. Das niederländische Unternehmen Nedschroef ist Zulieferer für die Automobilindustrie und hat in Kooperation mit der HBK Essen das Kunstprojekt umgesetzt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ERÖFFNUNG: 17. OKTOBER 2016, 19 UHR

Begrüßung:
Prof. Stephan P. Schneider, Präsident, HBK Essen
Einführung:
Dr. Markus Baum, Vice President Sales & Marketing, Nedschroef,
Prof. Dr. Raimund Stecker, Institut für Kunstwissenschaften, HBK Essen

Die Ausstellung ist vom 18. bis 23. Oktober von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Bis 30. September:

C.A.R. 2016 // AUSSCHREIBUNG SONDERAUSSTELLUNG ZUR LOKALEN KÜNSTLERFÖRDERUNG

Sonderausstellung zur lokalen Künstlerförderung im Rahmen der contemporary art ruhr (C.A.R.), die innovative Kunstmesse, 28. bis 30. Oktober 2016

Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten!

Im Rahmen der 10. Ausgabe der Kunstmesse contemporary art ruhr (C.A.R.) bietet die C.A.R. 5 bildenden Künstlerinnen und Künstlern, die im Ruhrgebiet, insbesondere in Essen, leben, im Rahmen einer Sonderausstellung die Möglichkeit, an einer Sonderausstellung teilzunehmen.

Interessenten können sich bis zum 30. September 2016 via Email oder auf dem Postweg bewerben. Ob Malerei, Fotografie oder Installationen: C.A.R. bildet den gesamten Bereich der zeitgenössischen Kunst ab. Einzigartig ist der Ausstellungsraum – innovativ das Messe-Konzept.

C.A.R. 2016, die innovative Kunstmesse, findet vom 28. bis 30. Oktober 2016 auf rund 6000 m2 Welterbe Zollverein statt. In den Gebäuden A 5, A 6, A 8, A 12 und A 35 präsentieren Galerien für zeitgenössische Kunst, Kunstprojekte, Stipendiengeber, Kunsthochschulen sowie ausgewählte Künstler aktuelle Kunst. Das Projekt wird von der C.A.R. initiiert und unterstützt und von der Allbau Stiftung mitgefördert.

Die Kriterien

- Die Ausschreibung richtet sich an bildende Künstlerinnen und Künstler, die im Ruhrgebiet, insbesondere in Essen, leben.
- Eine Bewerbung ist in allen Sparten der zeitgenössischen Kunst möglich.
- Nachweisliche Professionalität wird vorausgesetzt.
- Im Vordergrund stehen die Qualität der künstlerischen Arbeit und die gute Zusammenführung von Werk, Konzept und Präsentation.

Wie wird ausgewählt? Über die Teilnahme entscheidet eine durch die Veranstalter berufene, unabhängige Jury. Die Entscheidung der Jury ist nicht anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wie kann man sich bewerben?
Einzureichen sind bis zum 30. September 2016 via Email: mail@contemporaryartruhr.de oder auf dem Postweg, Poststempel:

- Ein kurzes! Anschreiben inklusive der kompletten Kontaktdaten, maximal 1 DIN A4-Seite,
- die aussagekräftige Kurzbeschreibung für 1 auszustellenden Beitrag, maximal 1 DIN A4-Seite, für eine Ausstellungsfläche von ca. 2-3 m2 oder! für eine Wandseite mit den Maßen 2,40 m breit x 2,15 m hoch,
- Fotomaterial, Zeichnungen oder Skizzen zur Visualisierung des Konzeptes (max. 2-3 Abbildungen) inkl. vollständiger Angaben zu Ihrem Beitrag (Titel, Größe, Material, Entstehungsjahr, Aufbau und Technik) sowie einer ergänzenden Bestandliste aller Gegenstände, die Bestandteil Ihres Ausstellungs-Beitrags sein sollen,
- eine Kurzdarstellung! Ihrer Vita/ Ihres künstlerischen Werdegang

Bewerbungsadresse, bitte mit dem Stichwort „Sonderausstellung C.A.R. 2016: Lokale Künstlerförderung“:
postalisch: galerie/agentur 162, Bissenkamp 8, 45257 Essen oder via Email: mail@contemporaryartruhr.de

Bei Rückfragen nehmen Sie bitte via Email oder telefonisch: ++49.201.5646.500 Kontakt mit uns auf.

Für Ihr Interesse bedanken wir uns.

Beste Grüße aus Essen,
Silvia Sonnenschmidt & Thomas Volkmann
Veranstalter contemporary art ruhr (C.A.R.)

10. November 2016, 20 Uhr:

DOPPELKONZERT MIT CARA UND STEAMPACKET AN DER HBK ESSEN

DOPPELKONZERT CARA UND STEAMPACKET

Doppelkonzert mit Cara und Steampacket
Wir feiern 15 Jahre fadbk und 3 Jahre HBK Essen

Wir schauen stolz auf das 15-jährige Jubiläum der fadbk und drei erfolgreiche Jahre HBK Essen und freuen uns auf ein Doppelkonzert mit zwei der besten Irish Folkbands: Cara und Steampacket.

Feiern Sie mit uns am Donnerstag,10. November 2016 ab 20 Uhr einen ausgelassenen, musikalischen Abend an der fadbk | HBK Essen mit irischer und internationaler Folkmusik auf höchstem Niveau!

Tickets können im Studierendensekretariat der fadbk | HBK Essen oder online (zzgl. 2,50 Euro Versandgebühr) unter www.fadbk.de/konzert erworben werden. Für Kurzentschlossene wird es auch eine Abendkasse geben. Vorverkauf: 18 Euro, Studierende: 15 Euro, Abendkasse: 20 Euro

02. Oktober 2016 - 27. Januar 2017:

EINLADUNG ZUR '4. HERBST/WINTER-AUSSTELLUNG' DES PROJEKTES ZKE

4. HERBST/WINTER-AUSSTELLUNG

Fotokünstlerische Arbeiten von

Eugen Bednarek, Monika Funke, Wanda Korfanty-Bednarek, Jan Q. Maschinski, Christian Paulsen,
Gabi Rottes, René Sikkes (HBK Essen)

sowie Kindern der Kleinen Malschule ZKE

In den beiden Kunstgalerien des Projektes ZKE
auf der

Zeche Königin Elisabeth
Schacht Emil
Elisabethstr. 31
45139 Essen-Frillendorf

Eröffnung:
02. Oktober 2016, 16:00 Uhr

Ausstellungsdauer:
02. Oktober 2016 bis 27. Januar 2017

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 16:00 - 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung

www.projekt-zke.de

01. Oktober 2016:

AUSSTELLUNG 'WENIG KUNST' MIT STUDIERENDEN DER HBK ESSEN

DEGREE SHOW 16

WENIG KUNST

Ausstellung mit Beteiligung von Marius Wezorke und Dastin Conrad (Studierende der HBK Essen).

Ausstellungseröffnung:
Samstag, 01.10.2016 um 17:00 Uhr

Aftershow-Party:
Samstag, 01.10.2016 um 21:00 Uhr

Location:
Heideweg 45
33154 Salzkotten

Weitere Informationen unter:
www.wenigkunst.de

 

 

28. Juni bis 25. November 2016:

IN VITRO - EINE AUSSTELLUNG VON STUDIERENDEN DER HBK ESSEN

IN vitro

IN vitro
eine Ausstellung von Studierenden des Fachbereichs Fotografie/Medien der HBK Essen unter Leitung von Prof. Carsten Gliese.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Dienstag, den 28. Juni 2016 um 18 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein. Eine Einführung in die Ausstellung erhalten Sie von Prof. Carsten Gliese, der im gemeinsamen Gespräch mit den Künstlern die Werke vorstellt.

Von den Künstlern wurden sieben Vitrinen in den Fluren des Rechenzentrums der Universität zu Köln individuell gestaltet. Die Verbindung von Kunst und Wissenschaft ist Thema, wie auch die Auseinandersetzung mit dem Ort und die künstlerische Inszenierung in einem Schaukasten aus Glas.

Studierende: Roman Bracht, Angela Brandt, Elke Boll, Ruben S. Bürgam, Gabi Rottes, René Sikkes, Matthias Weber

Vernissage mit Künstlergespräch: 28. Juni, 18 Uhr

Musik:
IN vitro

Dauer der Ausstellung:
Öffnungszeiten:
28.06. - 25.11.2016
Mo-Fr. von 8.30-17.00 Uhr
Ausstellungsort:
Universität zu Köln
Regionales Rechenzentrum (RRZK)
Gebäude 133, 3. und 4. OG
Weyertal 121, 50931 Köln